Im Notfall

Im Notfall richtig handeln

Biss- und Kratzwunden durch Tiere

Keine Selbstbehandlung - Arztbesuch.

Hautblasen

Nicht aufstechen, weil dadurch Keime das Gewebe infizieren können. Bei unklarer Ursache sollte der Arzt aufgesucht werden.

Insektenstiche

Den Stachel sofort mit einer Pinzette oder den Fingernägeln herausziehen. Danach runt 20 Minutne die Stichstelle mit einem kalten Gelbeutel oder feuchten, kalten Waschlappen kühlen.

Nasenbluten

Aufrecht hinsetzen und den Kopf nach vorne neigen, damit das Blut abfließen kann. Dann beide Nasenflügel für einige Minuten mit den Fingern fest zusammendrücken oder kalten Waschlappen in den Nacken legen.

Ohnmacht

Den Oberkörper flach auf den Rücken lagern und die gestreckten Beine hochhalten. Waden massieren. Beengende Kleidungsstücke lockern. Außerdem für frische Luft sorgen.

Platz-, Quetsch-, Riss- oder Stichwunden

Keine Selbstbehandlung - es besteht hohes Infektionsrisiko. Arzt aufsuchen.

Schnitt- und Schürfwunden

Selbst behandeln können Sie kleine Wunden, die kaum bluten. Sind die Verletzungen verunreinigt, mit einer dreiprozentigen Wasserstoffperoxidlösung oder reichlich sauberem, kalten Wasser ausspülen. Mit einer Polyvidon-Jod-Lösung desinfizieren. Dann über die Wunde ein Pflaster mit Polster kleben.

Verbrennungen und Verbrühungen

Als erstes Feuer löschen, nasse, heiße Kleidung ausziehen. Klebt die Kleidung auf der Haut - nicht abziehen - sondern sofort unter kaltem Wasser löschen.

Danach reichlich kaltes Wasser über die Haut fließen lassen. Solange kühlen, bis die Schmerzen nachlassen.

Bei größeren Verbrennungen mit einem Brandwundtuch abdecken und einen Arzt aufsuchen. Kleine Brandblasen mit einem kühlenden, schmerzlindernden Brandgel einreiben. Brandblasen nicht öffnen.

Verstauchungen und Prellungen

Gelenk oder Muskel nicht mehr belasten - sofort kühlen. Wenn die Haut nicht geschädigt, also keine Wunde vorhanden ist - Sportgel auftragen.

Zahnschmerzen

Die Ursache kann nur ein Zahnarzt abklären. Wenn kein Zahnarztbesuch möglich ist, mit einem Wattestäbchen unverdünntes, ätherisches Nelkenöl auf den Zahn oder das Zahnfleisch auftupfen. Bei Zahnfleischentzündung sind auch gerbstofhaltige, pflanzliche Tinkturen zum Aufpinseln hilfreich.

Zeckenstich

Die Zecke so schnell wie möglich entfernen. Dazu die Zecke mit einer Pinzette am Kopf, nicht am Körper, greifen und herausziehen. Hilfreich sind Zeckenzangen aus der Apotheke.

Auf keinen Fall Klebstoff, Öl, Nagellack oder ähnliches auf dei Zecke träufeln. Das fördert die Infektionsübertragung.

Ihre Apothekerin
Nadine Neumann
Karl-Marx-Straße 30
29410 Salzwedel

Telefon: 0 39 01 - 250 07
Telefax: 0 39 01 - 339 70
info(at)hansaapotheke.com

Wir sind für Sie da:
Mo - Fr: 7:30 - 18:30 Uhr
Sa.: 9:00 - 12:00 Uhr

Unsere Stärken

Über 8.000 verschreibungspflichtge Medikamente ohne Rezeptzuzahlung.
Einkaufsvorteile mit unserem Bonusheft
-----------------------
Verleih von:
+ digitalen Babywaagen
+ Blutdruckmessgeräten
+ Pariboys

Service
+ Abmessen von Bandagen und Kompressionsstrümpfen
+ Kundenkarte
+ Impfberatung
+ Reiseapotheke
+ Hausapotheke
+ Stomaberatung und -versorgung
+ Inkontinenzberatungund -versorgung

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da:

Mo - Fr: 7:30 - 18:30 Uhr

Anfahrt

Finden Sie zu uns - inkl. Routenplaner

» Anfahrt/Routenplaner

Webdesign & technische Betreuung www.blauzweig.de